Montag, 29. April 2013

Hellboy 3: Ron Perlman will Hellboy Triologie beenden

Im letzten Jahr wurden die ein oder anderen Gerüchte laut, das ein dritter Teil von Guillermo del Toro's Hellboy nicht undenkbar wäre. Nun hat sich die rechte Hand der Verdammnis und Hellboy Darsteller Ron Perlman selbst zu Wort gemeldet.

Sein Appell an Guillermo del Toro ist, dass er der Welt das epische Finale in seiner ganzen Pracht zeigt. Denn es wäre ganz großes Kino. So wie es sein sollte. Zwar sei man der Meinung gewesen, dass mit Hellboy und die goldene Armee das letzte Kapitel gezeigt wurde - doch vielleicht könnte man Universal und Guillermo del Toro davon überzeugen die Geschichte bis zum Ende zu erzählen. Denn seien wir mal ehrlich, es gibt nichts schlimmeres als unvollendete Geschichten. Besonders wenn die Idee schon existiert und es eine so fantastische ist.

Das Problem ist, dass sich die Hellboy Filme eher mittelprächtig am BoxOffice geschlagen haben. Der erste Hellboy Film brachte es auf 90 Millionen, Hellboy und die goldene Armee immerhin auf 160 Millionen Dollar.

Aber es ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Selbst Guilermo del Toro sprach sich in der jüngsten Vergangenheit eher positiv für ein Hellboy 3 aus. Und wenn sein Pacific Rim am 18. Juli 2013 einschlägt dürften die Geldgeber bei ihm schlange stehen. Vielleicht bekommen wir dann auch wieder etwas von Berge des Wahnsinns zu hören.




Quelle: comingsoon