Mittwoch, 20. März 2013

Jane Got a Gun: Regisseurin macht Blau

Eine etwas skurrile Meldung erreicht uns vom Set des eigentlich heute startenden Dreh's  Jane Got a Gun von und mit Natalie Portman.
Die letzten Meldungen von dem Film waren nicht alle positiv. So verließ in letzter Sekunde Superstar Michael Fassbender das Projekt. Grund: zeitliche Überschneidungen.
Somit fiel den Produzenten Portman & Steindorff ein großer Name für die Produktion weg - konnte aber mit Jude Law gut ersetzt werden. Nun schien alles bereit zu sein. Cast & Crew versammelten sich am ersten Tag und alle waren guter Dinge - nur eine blieb fern: die Regisseurin! Lynne Ramsey!

Ein fassungsloser Steindorff gab kurz darauf ein Interview in dem er seine doch etwas erboste Meinung offen Aussprach und nicht verstehen kann wie jemand so dreißt sein kann. Es stecken mehrere Millionen Dollar in dem Projekt und es hat viel Zeit, Energie und Engagement bis zum heutigen Tag gekostet. Und dies alles wird von Ramsey mit Füßen getreten. Er ist jetzt auf der Suche nach einem Ersatz, welcher die verlorene Zeit wieder aufholen kann. So etwas habe er noch nicht erlebt und kann das alles gar nicht glauben.

Das hört sich nicht so an, als dass weiterhin mit Ramsey gerechnet wird. Eine Stellungnahme von Ihr blieb bis jetzt aus.



Quelle: comingsoon